Neue Babysitter-Qualifizierungskurse beim BRK Nordschwaben

Ein Qualifikationskurs des BRK – Kreisverbands Nordschwaben in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Donau – Ries für Jugendliche ab 14 Jahre. Mit diesem Babysitterkurs vom Roten Kreuz werden Jugendliche ab 14 Jahren fit gemacht zu allen Fragen rund um das Babysitting. Themen sind dabei Säuglingspflege …mehr

Leihoma und Leihopa gesucht - Fernsehbeitrag bei a.tv, Donnerstag, 15.11.2018 um 18.30 Uhr!

Leihomas sind heiß begehrt, die Nachfrage ist sehr hoch. Und dort, wo sie im Einsatz sind ist die Freude groß: bei den Kindern, den Eltern und auch bei den Leihomas. Können Sie sich vorstellen, sich als Leihoma (oder Leihopa) zur Verfügung zu stellen? Oder wollen Sie sich einfach nur mal darüber informieren, was eine Leihoma überhaupt so macht? Dann kommen Sie am Freitag, den 05.10.2018 um 16 Uhr ins Mehrgenerationenhaus Donauwörth. Die Familienbeauftragte Frau Scheiblhofer informiert sie gerne! …mehr

PEKiP

Neuer PEKiP-Kurs im Landkreis! Du möchtest Dein Baby liebevoll durch das erste Lebensjahr begleiten?Du möchtest zusammen mit Deinem Baby Spaß haben?Du möchtest andere Eltern glkeichaltriger Babys kennenlernen?PEKiPR Prager-Eltern-Kind-ProgrammHier kannst Du Dein Baby in jeser Entwicklungsphase bewus …mehr

9. Donau-Rieser Heimatpreis

DRHP - Raiffeisen-Volksbank Ries eG // 9. Donau-Rieser Heimatpreis Auszeichnen, was Heimat attraktiv macht Unter der Schirmherrschaft von Landrat Stefan Rößle schreiben die Volks- und Raiffeisenbanken den 9. Donau-Rieser Heimatpreis aus. Auch Ihre Familienbeauftragte, SIna Scheiblhofer, ist Teil de …mehr

Hilfe für Nördlinger Senioren

senioren

Hilfe für Senioren

Nachbarschaftshilfe ins Leben rufen - Erster Termin am 11.02.2015

Aufgrund des demografischen Wandels und der strukturellen Veränderungen in den Familien leben heutzutage viele ältere Menschen allein. Sie sind zwar in der Lage, ihren Alltag weitestgehend selbst oder mit professioneller Hilfe zu bestreiten; trotzdem erschweren häufig kleinere „Hindernisse" das Leben. Mit kleineren Hilfestellungen wäre diesem Personenkreis schon sehr geholfen, so eine Pressemitteilung - wie z.B. beim Erledigen von Einkäufen, bei kleineren Tätigkeiten in Haus und Garten, Fahrdiensten, Unterstützung bei Schriftverkehr, oder vielleicht einfach mit ein bisschen geschenkter Zeit (wie z.B. durch regelmäßige Besuche, Spazierengehen, Vorlesen etc.).

 

Klassische Nachbarschaftshilfe in der unmittelbaren Umgebung ist leider die Ausnahme geworden. Niedrigschwellige Unterstützungsangebote für ältere Menschen gewinnen deshalb zunehmend an Bedeutung. In vielen Städten und Gemeinden haben sich deshalb aus bürgerschaftlichem Engagement heraus bereits Nachbarschaftshilfen gebildet, die ganz wesentlich zum Verbleib älterer Menschen in der eigenen Häuslichkeit, zum Erhalt von Sozialkontakten und damit zur Lebensqualität der Menschen beitragen.

 

Nunmehr ist bei den Organisatoren Michael Jahnz, Dr. Dorothea Gaudernack und Waltraud Eberhardt die Idee geboren, auch in Nördlingen eine solche Senioren-/Nachbarschaftshilfe ins Leben zu rufen. Ziel ist der Zusammenschluss von Bürgern, der in einer überkonfessionellen und überparteilichen Senioren-/Nachbarschaftshilfe ehrenamtlich, schnell und unbürokratisch helfen kann.

 

Das Organisationsteammöchte mit engagierten Bürgern die Möglichkeit des Aufbaus einer Seniorenhilfe erörtern, Ideen sammeln und gemeinsam ein Konzept entwickeln und lädt deshalb alle Interessierten zu einem ersten „Runden Tisch" am Mittwoch, 11. Februar, 15 Uhr, im Hotel am Ring ein. (pm)


Bild: erysipel by pixelio.de

Schwerbehindertenantrag 3.0 – Digitalisierung ist Inklusion

Den Schwerbehindertenantrag online ausfüllen können die Bürgerinnen und Bürger bei der Landesbehörde Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) bereits seit über einem Jahrzehnt. Ab sofort können sich Antragsteller elektronisch ausweisen und Anträge ohne Papierausdruck stellen. Möglich macht’s das B …mehr

drucken nach oben