Mittagsbetreuung, Ganztagsschule und mehr

Schule

Mittagsbetreuung an Grundschulen

Bei Bedarf wird an Grundschulen eine Mittagsbetreuung nach Schulschluss gewährleistet. Den Schülerinnen und Schülern soll im Rahmen der Mittagsbetreuung ein Angebot gemacht werden, welches ihnen einerseits ermöglicht, Entspannung und Ruhe nach dem Unterricht zu finden, aber auch andererseits kreativ tätig zu sein, soziale Erfahrungen zu sammeln und ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten.

Dagegen soll keine Fortsetzung oder Aufarbeitung des lehrplanmäßigen Unterrichts erfolgen. Das Anfertigen von Hausaufgaben auf freiwilliger Basis ist möglich.


Offene Ganztagsbetreuung

Die offene Ganztagsbetreuung ist ein freiwilliges schulisches Angebot der ganztägigen Förderung und Betreuung von Schülern der Jahrgangsstufen 5 bis 10. Eine offene Ganztagsschule kann an Hauptschulen, Förderschulen, Realschulen, Wirtschaftsschulen und Gymnasien eingerichtet werden.

Der Unterricht an offenen Ganztagsschulen findet wie gewohnt überwiegend am Vormittag im Klassenverband statt. Diejenigen Schüler, deren Eltern dies wünschen, besuchen dann nach dem planmäßigen Unterricht die jeweiligen Ganztagsangebote.

Eine offene Ganztagsschule setzt voraus, dass an mindestens vier Wochentagen ein ganztägiges Angebot für die Schüler bereitgestellt wird, welches wöchentlich mindestens zwölf Stunden umfasst, dass an allen Tagen des Ganztagsschulbetriebes für die teilnehmenden Schülerinnen und Schülern ein Mittagessen bereitgestellt wird und dass die Bildungs- und Betreuungsangebote unter der Aufsicht und Verantwortung der Schulleitung organisiert und durchgeführt werden, und in einem konzeptionellen Zusammenhang mit dem Unterricht stehen.

Die offene Ganztagsschule bietet somit einen verbindlichen Leistungskatalog, der mindestens das Angebot einer täglichen Mittagsverpflegung, einer verlässlichen Hausaufgabenbetreuung sowie verschiedenartiger Neigungsangebote umfassen muss. Nach Möglichkeit soll das Angebot durch zusätzliche Lernhilfen und Förderangebote ergänzt werden. Die Teilnahme an den Angeboten ist freiwillig.

Die Schüler bzw. deren Eltern entscheiden sich mit der Anmeldung für eine verbindliche Teilnahme für die Dauer eines Schuljahres. Die Mindestteilnahmeverpflichtung beträgt hierbei zwei Nachmittage pro Woche im Umfang von zusammen mindestens sechs Zeitstunden. Dieses Angebot ist für die Eltern, mit Ausnahme der Kosten für die Mittagsverpflegung, an staatlichen Schulen grundsätzlich kostenfrei.


Gebundene Ganztagsschule/Ganztagsklasse

Unter gebundener Ganztagsschule wird verstanden,

  • dass ein durchgehend strukturierter Aufenthalt in der Schule an mindestens 4 Wochentagen
  • von täglich mehr als 7 Zeitstunden für Schüler bis mindestens 16 Uhr grundsätzlich verpflichtend ist,
  • die vormittäglichen und nachmittäglichen Aktivitäten der Schüler in einem konzeptionellen Zusammenhang stehen und
  • der Unterricht in einer Ganztagsklasse erteilt wird.

Der Pflichtunterricht ist somit in rhythmisierter Form auf Vormittag und Nachmittag verteilt. Über den ganzen Tag hinweg wechseln Unterrichtsstunden mit Übungs- und Studierzeiten und sportlich, musisch und künstlerisch orientierten Fördermaßnahmen.

Gebundene Ganztagsschulen bieten differenzierte Fördermaßnahmen, den Unterricht ergänzende und individuelle Arbeits- und Übungsphasen, eine veränderte Lern- und Unterrichtskultur mit innovativen Unterrichtsformen (Projektarbeit, Wochenplanarbeit etc.), eine Mittagsverpflegung, einen pädagogisch gestalteten Neigungsbereich, die Öffnung von Schule unter Einbeziehung qualifizierter externer Partner und Angebote zur Förderung sozialer Kompetenzen.

In der gebundenen Ganztagsschule werden überwiegend Lehrkräfte eingesetzt. Dazu kommen auch externe Kräfte, etwa für die Betreuung der Mittagszeit sowie für weitere Förder- und Betreuungsmaßnahmen. Der gesamte Tagesablauf wird hierbei von der Schule konzipiert und organisiert.

Infos Schulamt zu Ganztagsklassen


Angebote im Landkreis Donau-Ries

Um zu erfahren, an welchen Schulen es Ganztagsklassen gibt, können Sie sich an das Rathaus bzw. die Gemeindeverwaltung Ihrer Heimatgemeinde wenden.

Die 44 Städte, Märkte und Gemeinden von A-Z

Auskunft erteilt auch das Staatliche Schulamt in Donauwörth (siehe unten). In Kürze steht ein Verzeichnis der Ganztagsklassen auch online zur Verfügung (siehe link Schulamt).